Sprechgröstl #28 – der ultimative Kick am Morgen

ein längerer Rückblick mit erhöhtem Adrenalinspiegel, Entspannung in der Therme, Wein der nach Erdbeeren schmeckt und noch so einigem mehr.

Therme Stegersbach

Heiltherme Bad Waltersdorf

Therme Bad Blumau

Therme Loipersdorf

Wiener Donauturm

Artikel zum Thema Speisekarten für Kinder

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Deine Beobachtung, dass einem im Urlaub andere Dinge schmecken als im Alltag, kann ich absolut bestätigen. Vermutlich hängt es mit der Stimmung, der Umgebung und vielleicht auch der Aktivität zusammen. Wenn ich durch Schweden radle, freue ich mich jeden Morgen auf Vollkornknäckebrot mit diesem “Kalles Kaviar” – Brotaufstrich, daheim kann ich damit nichts anfangen. Und der sehr preiswerte südfranzösische Roséwein hat auf dem Nachtmarkt in der Tarnschlucht auch viel besser geschmeckt als später daheim 🙂
    Für Dinge, die so genial sind, dass sie weltweit rund um die Uhr köstlich sind (beispielsweise Frühstückeier mit Maggi) gilt das freilich nicht, die stehen über jedem Zweifel 🙂

  2. Das beruhigt mich Daniel, ich dachte schon ich wäre allein mit dieser “Sonderheit” *g* Aber wer weiß ob manch eine Köstlichkeit mit Maggi mir eventuell an anderen Orten der Welt schmeckt. Vllt in der Heimat des Maggi? 😀 Ich werde davon berichten ^^

Schreibe einen Kommentar